SSP

SAFE SOUND PROTOCOL

Das „Safe and Sound Protocol“ (SSP) ist eine therapeutische Intervention für Kinder und Erwachsene, die auf der Polyvagaltheorie von Dr. Stephen Porges basiert. Diese ist über Jahrzehnte hinweg gut wissenschaftlich untersucht und als wirksam bestätigt worden.

Das SSP ist eine non-invasive Methode den Nervus Vagus, den wichtigsten Protagonisten im autonomen Nervensystem zu stimulieren. Der Nervus Vagus wird auch als Selbstheilungsnerv bezeichnet, da er für die Regulation und Regeneration zuständig ist. Er besteht aus zwei Zweigen, den dorsalen und den ventralen Zweig.

Über Kopfhörer hören Sie Vokalmusik, die speziell bearbeitet wurde, um die Mittelohrmuskeln zu trainieren.

Nehmen Sie einmal an, Sie sitzen in einem belebten Restaurant. Können Sie die Stimme Ihres Gegenübers gut herausfiltern oder hören Sie die Hintergrundgeräusche besser?

Die Mittelohrmuskeln sind die kleinsten Muskeln im Körper. Sie können die Gehörknöchelchen (Hammer, Amboss, Steigbügel) so ausrichten, dass insbesondere die Frequenzbereiche weitergeleitet werden, die für das Hören der menschlichen Sprache notwendig sind. Dies geschieht, indem Trommelfellspannmuskel und Steigbügelmuskeln durch Kontraktion dafür sorgen, dass laute Geräusche und Frequenzen störender Geräusche gedämpft werden, bevor sie aus dem Mittelohr ans Innenohr und weiter über den Hörnerv direkt ans Gehirn geleitet werden.

Bei dauerhaft erhöhter Angespanntheit werden entsprechend die Hintergrundgeräusche besser gehört als die Stimme des Gegenübers.